Interview mit Kristina Marita Rumpel, Mitinitiatorin von FlowBirthing

Kristina Marita Rumpel

Kristina Marita Rumpel

„Vertrauen auf eine Geburt in Liebe“

Kristina Marita Rumpel, die für das FlowBirthing-Internetportal mit einem Award ausgezeichnet wurde, setzt sich für ein Umdenken ein – weg von einer technisierten und terminierten Geburt, die Frauen ihrer Kraft und Würde „entbindet“, hin zu einer natürlichen Geburt in Liebe und Selbst-Bewusstsein, im Vertrauen auf die weibliche Urkraft: „FlowBirthing vermittelt die Freude am einmaligen Erlebnis einer Schwangerschaft und Geburt und begründet eine neue Geburtskultur, die das Wohlergehen und die Kraft der Frauen in den Mittelpunkt stellt. Die Audio-CD vertieft dabei mit Mantras, Affirmationen, Meditationen und der Lebensmusik die gewonnenen Einsichten, sodass das Vertrauen auf eine Geburt in Liebe und Freude von Tag zu Tag wachsen kann.“

Vor Kurzem wurde das Internetportal www.flowbirthing.de mit dem „Health:Angel“ in der Kategorie „Frauengesundheit“ im Rahmen des 8. Health Media Awards in Bonn ausgezeichnet. Wofür steht diese Auszeichnung und was bedeutet diese für Ihre weitere Arbeit?

Kristina M. Rumpel: Die Auszeichnung ist eine große Freude und Motivation für meine Arbeit. Dass es ein „Nischenthema der Gesundheitsbranche“ neben all den großen Konzernen geschafft hat, war nicht nur für die Künstlerin, die den Award geschaffen hat, sondern auch für mich sehr ergreifend. Es zeigt, dass es noch nicht zu spät ist, dass die Möglichkeit vorhanden ist, den Wandel hin zu frauenzentrierten Geburten zu schaffen und damit nicht nur den Start ins Leben würdevoller, sondern auch das Leben selbst bewusster und lebensbejahender zu gestalten. Denn wir gebären, wie wir leben, und wir leben, wie wir gebären; diese Botschaft möchte ich ins gesellschaftliche Bewusstsein tragen und für ein Umdenken werben.

Es war bewegend zu erleben, wie still es im Saal plötzlich war, als wir die Auszeichnung den Hebammen gewidmet haben, die aktuell durch die Einmischung einer übermächtigen Versicherungsindustrie vor dem beruflichen Aus stehen. Mit den Hebammen ginge ein jahrtausendealtes Weisheitswissen von Frauen verloren, und die Kluft von Mensch und Natur würde sich noch vergrößern. Das kann doch niemand ernsthaft wollen, oder?! Ich werde auf jeden Fall nicht müde, beständig auf die Zusammenhänge von natürlicher Geburt und lebenswertem Leben und damit der Zukunftsfähigkeit unseres Landes hinzuweisen.

Das FlowBirthing-Internetportal wurde erst Ende April 2015 ins Leben gerufen und vernetzt bereits jetzt über hundert Anbieter/innen von Kursen für eine bewusste, ganzheitliche Betreuung im Verlauf von Schwangerschaft und Geburt. Wie ist die Resonanz auf dieses Angebot?

Kristina M. Rumpel: Die Resonanz ist ausnahmslos positiv. Es hat mich selbst überrascht und gleichzeitig sehr erfreut, wie viele begeisterte Rückmeldungen und Glückwünsche es zum Start des Portals gab. Das Internetportal für eine bewusste Schwangerschaft und Geburt zur Stärkung der Frauenkraft war eine im deutschsprachigen Raum längst überfällige Initiative, so die einhellige Meinung. Besonders bewegend finde ich die vielen persönlichen Anmerkungen der Netzwerkpartnerinnen unter ihren Angeboten, warum sie FlowBirthing unterstützen. Es kommt darin so viel Frauenpower und Liebe zum Leben zum Ausdruck und ist für die Schwangeren ein Quell der Kraft und Zuversicht.

Neben dem gleichnamigen Buch und dem Internetportal erscheint nun auch eine Audio-CD mit Mantras, Meditationen, Affirmationen und einer eigens komponierten Lebensmusik. Wie fügt sich die CD in das Projekt FlowBirthing ein, und was ist das Besondere an ihr?

Kristina M. Rumpel: Die CD ist eine ideale Ergänzung zum Buch FlowBirthing. Das Buch schafft Klarheit, ordnet und klärt auf, zeigt Wege der bewussten Vorbereitung und vermittelt Freude am einmaligen Erlebnis einer Schwangerschaft und Geburt. Die CD vertieft die gewonnenen Einsichten auf der Ebene des Unterbewusstseins, sodass das Vertrauen auf eine Geburt in Freude und Liebe jeden Tag wachsen kann. Meditationen, Mantras und Affirmationen beruhigen den Geist und öffnen das Herz für eine durch und durch weibliche, positive Erfahrung von Geburt. Die Essenz findet sich in der FlowBirthing-Lebensmusik wieder, die das Bewusstsein für eine Geburt in Freude hochhält und im Herzen zum Klingen bringt.

Audio-CD FlowBirthing

Als Mitwirkende konnten Sie nicht nur das Künstlerpaar Kirsten und Otto Lichtner, sondern auch die international bekannten Yoga-Lehrerinnen Satkirin Kaur Khalsa und Gurudass Kaur Khalsa sowie die Mentaltrainerin Jasmin Nerici gewinnen. Wie kam es zu dieser Zusammenarbeit, und worin besteht der Beitrag der „Fachfrauen“?

Kristina M. Rumpel: Alles Leben ist Schwingung. So war für mich klar, dass eine CD, die den Weg für einen freudigen Start ins Leben bereiten will, nicht ohne Musik auskommt. Musik bringt Leichtigkeit und Freude und ist gerade bei der Geburt sehr heilsam und entspannend. Die meditative Musik von Otto Lichtner ist ein großer Glücksgriff, schwingt sie doch auf einer Herzöffnungsfrequenz und ist ideal für das Eintauchen in ein neues Bewusstsein.

Wahre Herzöffner sind auch Mantras. Sie sind wie Wasser, das in alle Spalten fließt, um Widerstände aufzulösen. Die Wiederholungen sind wie wiederkehrende Wellen, die dich aufnehmen und an einen Ort des inneren Friedens, der Entspannung und wahrhaftigen Akzeptanz spülen. Es freut mich, dass ich zwei so bekannte Mantra-Interpretinnen für die CD gewinnen konnte. Es bedurfte nur einer Anfrage, und sofort waren die beiden Feuer und Flamme für das Projekt.

Ebenso Jasmin Nerici, eine Netzwerkpartnerin von FlowBirthing aus Österreich. Sie engagiert sich bereits seit Jahren aus Überzeugung und eigener Erfahrung für positive Geburtserfahrungen für Frauen. Es ist ein schönes Zeichen, dass die Kooperation im Netzwerk funktioniert und wir uns gegenseitig in unserem gemeinsamen Anliegen nur stärken können. Die Kooperation mit „Profis“ war mir wichtig, da sich so deren praktische Erfahrung mit meiner Bewusstseinsarbeit hervorragend verbinden kann zum Wohle der Schwangeren.

FlowBirthing vereint neueste wissenschaftliche Erkenntnisse mit traditionellem Frauenwissen und steht auch für eine Wiederentdeckung alter weiblicher Göttinnen. Welche Bedeutung besitzt die Visualisierung dieser archetypischen Gestalten für eine selbst-bewusste Schwangerschaft und Geburt?

Kristina M. Rumpel: Im Moment der Geburt ist jede Frau eine Göttin. Sie ist die Schöpferin neuen Lebens. Ein Blick auf die uralten Göttinnen zeigt, dass alle mit ihrem Schoß verbunden sind und damit all-eins mit dem Leben und der Schöpfungskraft. Diese weibliche Schöpfungskraft fließt bei der Geburt durch jede Frau. Zu erkennen, dass seit jeher die Weisheit und Kraft der Frauen in ihrem Schoß lag und sie als Töchter der Urmutter allen Seins auch heute noch mit dieser Kraft verbunden sind, schafft Vertrauen in die eigene Gebärfähigkeit, ist inspirierend und kann Geburt zu einem hoch spirituellen Erlebnis werden lassen.

In Ihrer Hymne an alle Frauen heißt es: „Geburt in Angst sei so verbannt!“ Welche Alternativen bietet die „neue Geburtskultur“ gegenüber herkömmlichen Auffassungen, und auf welche Weise können werdende Mütter (und Väter) von FlowBirthing profitieren?

Kristina M. Rumpel: Eine neue Geburtskultur steht für das Vertrauen in den eigenen Körper, die eigene Gebärfähigkeit. Warum auch sollten gesunde Frauen nicht natürlich gebären können? Viele Frauen wünschen sich eine intensive, kraftvolle Geburtserfahrung, die Rahmenbedingungen lassen das heute aber leider oftmals nicht zu. Häufig entstehen Komplikationen erst durch die fehlende Wertschätzung gegenüber den Gebärenden. Die Folge: Nur noch 7 Prozent aller Geburten laufen ohne medizinische Eingriffe und deren Auswirkungen ab. Geburten werden zum medizinischen Ereignis und Frauen dadurch ihrer Kraft beraubt. Es ist so leicht, bei den jungen Frauen Ängste zu schüren und damit Geld zu verdienen. FlowBirthing hingegen will echte Wahlfreiheit ermöglichen durch Aufklärung und Bewusstseinsarbeit. Selbst-Bewusstsein für das eigene Fühlen, die eigenen Bedürfnisse und Wünsche, das ist die Basis für eine positive, stärkende Geburtserfahrung. Es ist eben nicht egal, wie Frauen sich bei der Geburt fühlen. Hierauf richtet sich das Augenmerk einer neuen Geburtskultur, in deren Mittelpunkt die Kraft und Leben spendende Gabe von Frauen steht.

CD-Tipp: FlowBirthing (Audio-CD): Wecke deine Urkraft für das Wunder der Geburt! Meditationen, Affirmationen und Lebensmusik, 68 Minuten, 15 €

Advertisements

Über Oliver Bartsch
Online-Journalist, Multimediaentwickler, Fachjournalist mit Schwerpunkt Psychologie, Komplementärmedizin, alternative Wohn- und Arbeitsformen, regenerative Energien, Klimawandel, Spiritualität. Gestalttherapeut

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: