Interview mit Medizinautorin Petra Neumayer über Heilen mit Zahlen

Petra Neumayer. Foto: Thomas Ulrich

Petra Neumayer. Foto: Thomas Ulrich

„Die Zahl ist das Wesen aller Dinge“

Die Schwingungsexpertin und Medizinredakteurin Petra Neumayer, Autorin der Bestseller-Reihe „Heilen mit Zahlen“, beschäftigt sich seit mehreren Jahren sehr erfolgreich mit der Numerologie und der Heilarbeit mit Zahlenschwingungen: „Zahlen wird seit jeher eine große Bedeutung zugeschrieben. Sie besitzen eine besondere Qualität, eine bestimmte Information, und wenn wir mit dieser Information in Resonanz gehen – sei es durch Konzentration, durch Aufmalen, Singen oder andere Methoden –, können sie unsere Eigenschwingung verstärken, dadurch unsere Selbstheilungskräfte anregen und so Körper, Geist und Seele harmonisieren.“

Die Erstausgabe von „Heilen mit Zahlen“ rückte gleich nach ihrem Erscheinen in die Top 20 der Focus-Ratgeber-Bestsellerliste. Wie erklären Sie sich das wachsende Interesse an der „Numerologie“?

Neumayer: Alles besteht aus Zahlen. Im Makrokosmos genauso wie im Mikrokosmos. Mit unserer Geburt bekommen wir gleich die erste Zahl – unseren Geburtstag – in unser Leben mit. Wir selbst bestehen aus über 60 Billionen Körperzellen, haben 2 Augen, 4 Gliedmaßen, 2 Ohren, 1 Mund etc. Bereits im Kindergarten lernen wir rechnen, wir haben ein Leben lang mit Zahlen zu tun und werden beim Finanzamt oder bei Firmen selbst als Nummer geführt. Alles in allem: Die meisten von uns haben einen guten Zugang zu den Zahlen und möchten auch wissen, was Zahlen bedeuten, daher dieses große Interesse an der Numerologie.

Vom Anbeginn unseres Lebens sind wir also im Alltag von Zahlen und Zahlencodes umgeben. Woran liegt es, dass hier keineswegs nur das mathematische Kalkül, sondern sogar ein metaphysisches Bedürfnis nach Sinnstiftung spürbar wird?

Neumayer: Zahlen wurde seit jeher eine besondere Bedeutung beigemessen, mit ihrer Hilfe wollte man bestimmte Informationen transportieren. Warum sind gerade 8 Menschen auf der Arche Noah, warum hat Jesus 40 Tage in der Wüste gefastet, oder warum sind es ausgerechnet 12 Apostel? Zahlen transportieren eine Botschaft an uns Menschen. In Zeiten der Inquisition waren sie ein geeignetes Mittel, um geheime Botschaften zu kodieren. So strotzen beispielsweise auch die Weissagungen des Nostradamus nur so von Zahlencodes, und viele Menschen versuchen, diese Botschaften zu entschlüsseln.

Die Botschaft Ihres Buches besteht darin, dass Heilzahlen dazu verwendet werden können, dem Informationssystem Mensch oder Tier hilfreiche Impulse zu geben. Welche sind dies und welche Sichtweise liegt diesem System zugrunde?

Neumayer: Wie bereits erwähnt, besitzen Zahlen eine Information, eine besondere Qualität. Wenn wir mit dieser Information in Resonanz gehen, kann sie unsere Eigenschwingung erhöhen. Ähnlich ist es, wenn wir das richtige homöopathische Mittel einnehmen, das in höheren Potenzen als D23 auch kein einziges Molekül der Ausgangssubstanz, sondern nur noch die reine Information enthält. Wird durch solche Informationsimpulse unsere Eigenschwingung gestärkt, kann dies in der Folge auch die Selbstheilungskräfte anregen.

Sie empfehlen, bei chronischen Erkrankungen Heilzahlen mit anderen Therapieoptionen zu kombinieren, um auf diese Art und Weise Heilung und Regeneration des Körpers zu unterstützen. Gibt es dazu bereits konkrete Fallbeispiele oder Untersuchungen?

Neumayer: Untersuchungen gibt es natürlich keine, denn wer würde eine solche Studie finanzieren? Aber es gibt sehr, sehr viele positive Fallbeispiele von Anwendern. Auch wenn wir in schulmedizinischer Behandlung sind, können wir mit der Anwendung von Heilzahlen einen positiven Heilimpuls setzen.

Die Beschäftigung mit den Zahlen als dem „Wesen der Dinge“ existiert seit Jahrtausenden und kommt in allen Kulturkreisen vor. Welche Traditionslinien haben den größten Einfluss auf die Heilarbeit mit Zahlen und Zahlencodes?

Neumayer: Als herausragende Persönlichkeit ist hier der Philosoph und Naturwissenschaftler Pythagoras zu nennen, der uns die Welt der Zahlen ganz nahe bringt. Als erster hat er erkannt, dass alles, was existiert, von Zahlen durchdrungen ist, ob in der Musik oder im Weltall. Von ihm stammt das Zitat: „Die Zahl ist das Wesen aller Dinge.“ Und schon im alten Indien wusste man „nada brahma“ – die Welt ist Klang/Zahl.

Kompaktausgabe Heilen mit Zahlen

Kompaktausgabe Heilen mit Zahlen

Die neue Kompaktausgabe wurde um die Anleitung zur praktischen Arbeit mit dem Kartenset sowie um neue Bereiche wie beispielsweise das Thema „Die Zahlen der Engel“ ergänzt; im zweiten Teil des Buches kommen besonders die Heilsysteme nach Grigori Grabovoi und Dr. Zhi Gang Sha zur Sprache. Was ist das Besondere an diesen Konzepten?

Neumayer: Der russische Wissenschaftler und Heiler Grigori Grabovoi wurde wegen seiner Bewusstseinstechnologien bekannt. Zu diesen geistigen Technologien zählt auch das Arbeiten mit Zahlenvibrationen. Grabovoi hat über tausend Heilzahlen geistig empfangen. Sehr viele Menschen auf der ganzen Welt arbeiten mit seinen Zahlencodes. Dr. Zhi Gang Sha ist ein kanadischer Arzt und Geistheiler mit chinesischen Wurzeln. Von seinem Großmeister brachte er der Welt die Heilige Heilungszahl 3396815, eine Zahl, die universell einsetzbar ist. Und für Menschen, die zu den Engeln Zugang haben, hat die berühmte Autorin Doreen Virtue die Engelzahlen von 0 bis 999 mit numerologischen Interpretationen aus der Engelwelt überliefert.

Bei der praktischen Anwendung kommt es vor allem darauf an, wie wir mit den Zahlenreihen in Resonanz gehen können. Welche Techniken sind dafür besonders geeignet, und wie kann man lernen, damit sinnvoll umzugehen?

Neumayer: Jeder sollte es nach seiner Fa­çon machen: Die einen singen Zahlen lieber, die anderen malen sie; besonders Kinder haben oft große Freude daran, ein schönes farbiges Heilbild zu gestalten. Sie können sich aber Ihre Heilzahl auch auf Ihr Nachthemd oder direkt auf eine schmerzende Stelle schreiben. Ein Anwender hat mir einmal davon berichtet, er würde sich seine Heilzahl jeden Morgen in sein Butterbrot ritzen … Noch einfacher und sehr praktisch ist das geistige Wiederholen einer Heilzahl. Nutzen Sie dafür einfach Zeitfenster in Ihrem Alltag, beispielsweise auf dem Weg zur Arbeit, in der U-Bahn oder in der Warteschlange an der Supermarktkasse. Sie sehen, der Kreativität sind wirklich keine Grenzen gesetzt: Hauptsache, wir gehen mit dem Zahlencode in Resonanz.

Buchtipp: Petra Neumayer, Heilen mit Zahlen. Kompakt-Ratgeber, Zahlensymbolik und praktische Anwendungen, Mankau Verlag, 1. Aufl. April 2015, Klappenbroschur, 127 S., 7,99 Euro

Advertisements

Über Oliver Bartsch
Online-Journalist, Multimediaentwickler, Fachjournalist mit Schwerpunkt Psychologie, Komplementärmedizin, alternative Wohn- und Arbeitsformen, regenerative Energien, Klimawandel, Spiritualität. Gestalttherapeut

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: