Interview mit der Medizinjournalistin und Heilpraktikerin Maria Lohmann

Maria Lohmann

Maria Lohmann

Der gut informierte Patient

„Laboruntersuchungen sind in der modernen Medizin unerlässlich zur Diagnosefindung und können helfen, die geeignete Therapie und Medikation zu bestimmen. Jedoch haben mir Gespräche mit vielen meiner Patienten gezeigt, dass ein hoher Bedarf an verständlichen Informationen zum Thema Laborwerte besteht. Mein Ratgeber richtet sich an alle, die ihre Untersuchungsergebnisse endlich verstehen und richtig interpretieren wollen, und erleichtert den Dialog zwischen Patient und Arzt.“ In ihrem handlichen Taschenratgeber „Laborwerte verstehen“ liefert die erfahrene Heilpraktikerin und Medizin-Autorin Maria Lohmann wertvolles Hintergrundwissen sowie einen praktischen Überblick über die verschiedenen Urin-, Stuhl- und Blutwerte.

„Laborwerte verstehen“ stellt die wichtigsten Fachbegriffe und Analysen übersichtlich und verständlich vor. An welche Leser richtet sich der Kompakt-Ratgeber?

Lohmann: Der Ratgeber richtet sich an alle, die ihre Laborwerte endlich verstehen und richtig interpretieren möchten. Außerdem verrät der Kompakt-Ratgeber, warum welche Untersuchungen notwendig sind und welche Bedeutung bestimmte Laborwerte haben. Damit lassen sich Zusammenhänge zwischen gesundheitlichen Störungen und Laborwerten besser begreifen. Das Buch bietet eine Einführung in die wichtigsten Werte, liefert Hintergrundwissen sowie einen schnellen Überblick. Es erleichtert Lesern jeden Alters das Gespräch mit ihrem Arzt.

Fast alle ärztlichen Diagnosen stützen sich auf Laboruntersuchungen. Welche Einblicke in unseren Körper und seine Krankheiten erlauben diese?

Lohmann: Laboruntersuchungen sind in der modernen Medizin unerlässlich zur Diagnosefindung. Sie helfen, Risiken und Krankheiten aufzudecken, besonders bei scheinbarer Gesundheit. Außerdem sind sie wichtig, um zu überprüfen, ob eine bereits eingeleitete medikamentöse Therapie, z. B. bei Schilddrüsen- und Herzerkrankungen oder Diabetes mellitus, richtig dosiert ist bzw. ob sie bereits gefruchtet hat.

Bezugspunkt aller Untersuchungen ist immer der „Normalwert“. Was bedeutet dies eigentlich und welche Bedeutung hat die Abweichung von der Norm?

Lohmann: Der Begriff Normalwert sagt nicht mehr aus, als dass ungefähr 95 Prozent der Bevölkerung innerhalb dieses Messbereiches liegen, während die restlichen fünf Prozent von diesen Werten abweichen, ohne deswegen jedoch krank zu sein. Man kann also von der Mehrheit abweichende Werte besitzen und sich trotzdem bester Gesundheit erfreuen! Entscheidend ist, die Laborwerte nicht isoliert zu betrachten, sondern individuell, und in jedem Einzelfall neu zu interpretieren.

Viele Patienten wissen oft gar nicht, wovon ihr Arzt spricht oder welchen Sinn die Untersuchung von Blut, Urin etc. hat. Kann „Laborwerte verstehen“ hier Abhilfe schaffen oder gar den Arztbesuch ersetzen?

Lohmann: Das Buch soll keineswegs das Gespräch mit dem Arzt ersetzen, sondern im Gegenteil den Dialog verbessern. Im Gespräch mit vielen Patienten wurde deutlich, dass ein hoher Bedarf an verständlichen Informationen zu den Themen Urin-, Stuhl- und Blutwerte besteht. Denn die Möglichkeit für ein ausführliches Gespräch zwischen Arzt und Patient ist selten gegeben. Ein gut informierter Patient erleichtert das Gespräch in der Praxis, ohne dass dabei der Diagnose des Arztes vorgegriffen wird.

Laborwerte verstehen

Laborwerte verstehen

Es ist immer viel von der Bedeutsamkeit bestimmter Werte für verschiedene Erkrankungen die Rede, z. B. beim Cholesterin. Auf was muss man hier besonders achten?

Lohmann: Zu berücksichtigen ist, dass auch Laborwerte gewissen „Modeerscheinungen“ und neuen Erkenntnissen unterliegen. Denken Sie nur an die Diskussion um das leidige Thema Cholesterin: Während vor einigen Jahren die Grenzen des Cholesterin-Normalbereichs als Einheitswerte festgesteckt wurden, interpretieren die Experten die Werte heute im Zusammenhang mit der individuellen Situation des Patienten und seinen Risikofaktoren.

Würden Sie Ihren Lesern empfehlen, sich regelmäßig testen zu lassen?

Lohmann: Alle, die unter chronischen Erkrankungen leiden, wie Rheuma, Gicht oder Diabetes mellitus, von wiederkehrenden Entzündungen betroffen sind oder ständig Medikamente einnehmen müssen, sollten ihre Werte regelmäßig beim Arzt kontrollieren lassen. Außerdem sollte man das Angebot der gesetzlichen Krankenkassen nutzen, die ihren Mitgliedern ab dem 35. Lebensjahr alle zwei Jahre einen Gesundheits-Check-up anbieten. Dieser umfasst die Bestimmung von Blut- und Urinwerten sowie eine körperliche Untersuchung beim Arzt. Der Check-up soll helfen, Herz-Kreislauf- und Nierenerkrankungen sowie Stoffwechselstörungen frühzeitig zu erkennen.

Wie kann man selbst feststellen, ob bestimmte Werte sich in einem Bereich bewegen, der von einem Labor näher untersucht werden sollte?

Lohmann: Es ist sinnvoll, seinen Körper gut zu beobachten und kennenzulernen. Umso eher kann man Veränderungen bemerken, die möglicherweise auf eine Störung hinweisen, und damit frühzeitig den Arztbesuch und eine Laboruntersuchung einleiten. Wenn beispielsweise plötzlich der Urin merkwürdig riecht, starker Durst auftritt oder die Leistungsfähigkeit merklich nachlässt, sind das Symptome, denen man nachgehen muss, d. h. mit denen man einen Arzt aufsuchen sollte. Zu Hause lassen sich zudem in Eigenregie der Blutzuckerspiegel bestimmen oder die Nierenfunktion testen. Zudem bieten viele Apotheken gegen eine geringe Schutzgebühr die Bestimmung von Blutzucker und Cholesterin an, was man zwischen den Arztbesuchen ruhig einmal nutzen kann.

Maria Lohmann: Laborwerte verstehen. Kompakt-Ratgeber
– Blut-, Urin- und Stuhlanalysen
– Normalwerte im Überblick
– Fachbegriffe und wichtige Abkürzungen
Mankau Verlag, 1. Aufl. März 2014, Klappenbroschur, 10,5 x 16 cm, 159 S., 8,95 €

Advertisements

Über Oliver Bartsch
Online-Journalist, Multimediaentwickler, Fachjournalist mit Schwerpunkt Psychologie, Komplementärmedizin, alternative Wohn- und Arbeitsformen, regenerative Energien, Klimawandel, Spiritualität. Gestalttherapeut

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: