Cherie Soria: Das vegane Rezeptbuch

Cherie Soria

Cherie Soria

Vitale Ernährung

Das vegane Rezeptbuch enthält über 200 Rezepte für die Zubereitung von rohen und gekochten fettarmen heimischen und internationalen veganen Menüs. Die Rohkost-Expertin Cherie Soria verwendet ausschließlich pflanzliche Produkte, wie frisches Gemüse und Früchte und bereitet sie möglichst naturbelassen zu. Denn je frischer die Zutaten, desto vitaler ist unsere Ernährung.

Nahrung ist, wie alle Materie, Schwingungsenergie. Cherie Soria ist davon überzeugt, dass sich die vitale Lebenskraft von frischer, naturbelassener Rohkost positiv auf unser Lebens- und Körpergefühl auswirkt: „Je frischer und lebendiger die Nahrung ist, desto mehr Lebenskraft erhalten wir.“
Möglichst pure und ungekochte Nahrung (möglichst handwarm und nicht über 40 Grad Celsius erhitzen) erhält die lebenswichtigen Vitamine, Bakterien und Enzyme, die nicht nur unsere Verdauung fördern, sondern unsere gesamten Organsysteme gesund und vital halten: „Was wir wirklich brauchen, sind leichte, pure, einfache, mit viel Liebe und Sorgfalt zubereitete Gerichte, die nicht nur den Respekt und Dankbarkeit der Nahrung gegenüber ausdrücken, sondern auch die Liebe zu uns Selbst und unseren Nächsten.“

Das vegane Rezeptbuch widmet sich mit viel Knowhow den Köstlichkeiten aus veganer Milch wie Nussmilch, Cashew-Joghurt und Mandel-Käse, den freigiebigen Früchten wie Winterobst-Salat, Shakes und Obstsuppe, den himmlischen Appetithappen und sündhaften Aufstrichen wie süßer Mandel-Aufstrich, Indonesischer Erdnuss-Dipp und Auberginen-Kaviar, den erhabenen Salaten wie Krautsalat, Roher Spargelsalat mit Dijon-Vinaigrette und Marokkanische Möhren mit Zimt und Orangenblüten, den ozeanischen Suppe wie Borschtsch, Miso Shiro und Gazpacho, dem gütigen Getreide wie Müsli, Mehrkornbrot und Gebäck, den herrlichen Hauptgerichten wie Rohkostlasagne, Thai-Maki und Falafeln und den göttlichen Desserts wie Cookies, Kuchen und Parfaits.

Der eigene Küchengarten

Die meisten Produkte für die veganen Rezepte erhält man im Naturkostladen, Bio-Supermarkt oder Reformhaus. Man kann aber auch selbst Hand anlegen und sich einen eigenen Küchengarten in Form von Nüssen, Samen, Getreide und Hülsenfrüchten anlegen. Nüsse zu keimen und aus Samen, Getreide und Hülsenfrüchten Sprossen zu ziehen ist ganz einfach und erfordert wenig Zeit, bis man die Ernte einfahren kann. In diesem Buch erfahren Sie zum Beispiel, wie Sie blutreinigendes Weizengras keimen lassen, den fermentierten Getreidetrunk „Rejuvelac“ herstellen, der die wichtigen Lactobacillus-Bifidus-Kulturen enthält und wie Sie aus Nüssen Milch, Creme, Kefir und Joghurt keimen lassen können.

Cherie Soria: Das vegane Rezeptbuch
Vorspeisen – Salate – Suppen – Hauptgerichte – Desserts – Brot und Gebäck
WINDPFERD 2. Auflage 2014,  Taschenbuch, 240 Seiten

Advertisements

Über Oliver Bartsch
Online-Journalist, Multimediaentwickler, Fachjournalist mit Schwerpunkt Psychologie, Komplementärmedizin, alternative Wohn- und Arbeitsformen, regenerative Energien, Klimawandel, Spiritualität. Gestalttherapeut

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: